Home » Blogging » Was ist ein Fleischwolf?

Was ist ein Fleischwolf?

Ein Fleischwolf wird auch Drehwolf oder Wolf genannt. Er wird zum feinen Zerkleinern, Mahlen und Vermengen von Lebensmitteln verwendet. Typische Lebensmittelgruppen die mit dem Fleischwolf bearbeitet werden sind rohes oder gegartes Fleisch, Fisch, Gemüse oder ähnliches. Küchenwerkzeuge wie Wiegemesser, für die Herstellung von Hackfleisch, Füllungen und Brät, wurden durch den Fleischwolf ersetzt.

Wie funktioniert ein Fleischwolf?

Lebensmittel, die bereits grob Zerkleinert sind, werden in den Einfülltrichter gegeben. Von dort aus gelangen diese auf eine waagerechte Förderschnecke, hier werden die Lebensmittel zerquetscht und auch teilweise vermengt. Die Förderschnecke wird entweder mit einer Handkurbel oder mit einem Elektromotor betrieben. Am Ende der Schnecke befindet sich ein rotierendes Messer, welches mit der Achse der Schnecke verbunden ist. Das Messer liegt direkt vor einer Lochscheibe. Es gibt verschiedene Lochgrößen, je nachdem wie fein oder grob die Lebensmittel zerkleinert werden soll. Die Lochscheibe wird mit einem Befestigungsring befestigt. Wird an der Kurbel die Befestigungsschraube entfernt, so lässt sich das Gerät vollständig zerlegen.
Der Vorsatz, des Gerätes, ist austauschbar. So lässt er sich wechseln, wenn zum Beispiel etwas gemahlen- oder Wurstbrät in einen Darm gefüllt werden soll. Ach gibt es Vorsätze, die zur Herstellung von Spritzgebäck geeignet sind.
Geräte, hochwertigerer Qualität, besitzen einen dreiteiligen Schneidsatz. Diese besitzen einen feststehenden Vorschneider vor dem Messer und der Lochscheibe. Dadurch wird verhindert, das beim Wolfen von Fleisch unzerkleinerte Sehnen sich um die Schnecke wickeln.
Maschinen mit fünfteiligem Schneidsatz verfügen über eine zusätzliche Lochscheibe sowie ein zweites Messer.

Industrie Fleischwölfe

Neben den Geräten für den Haushalt gibt es auch Fleischwölfe für die Lebensmittelindustrie und Metzgereien. Mit solchen großen Fleischereimaschinen, lassen sich pro Stunde, mehrere Tonnen Fleisch zerkleinern.
In Industrie Maschinen befindet sich ein Vorschneider. So hat das Messer zwei Schnittflächen vor und hinter dem Messer. Soll eine besonders feine Körnung erreicht werden, wird auch vor der ersten Lochscheibe ein zweites Messer und im Anschluss eine Lochscheibe mit kleinerer Öffnung eingefügt. Die Öffnungen in den Scheiben bestimmen die Körnung des Fleisches. Hülsen, die speziell geformt sind, eignen sich für das separieren von festen Bestandteilen, wie Knorpel und Knochen. So wird eine Verbesserung der Qualität des Schnittguts erreicht.
Mittlerweile gibt es auch gekühlte Fleischwölfe auf dem Markt. Dies gewährleistet, dass die hohen Hygieneanforderungen eingehalten werden können. Die Geräte werden mit Hilfe eines Kühlkompressors gekühlt.
Für größere Geräte gibt es optional Mischeinrichtungen. Hiermit lassen sich unterschiedliche Fleischsorten, wie Scheine- und Rindfleisch, schon während des Wolfens mischen. Auch Zusatzstoffe, wie Salz und Gewürze, können so während des Wolfens untergemischt werden.

Worauf während der Bedienung achten?

Um zu verhindern, dass das Fleisch schmiert oder Wolf verstopft, sollte das Messer stets scharf und schartig gehalten werden. Messer aus rostfreiem Edelstahl bleiben am längsten scharf. Auf das Messer sollte stets achtgegeben werden, es wird empfohlen dieses einmal im Jahr zu schärfen. Alle paar Jahre sollte das Messer ersetzt werden, Schnittmesser für einen Fleischwolf sind nicht teuer, wie der Fleischwolf Vergleich zeigt.
Um sich selber und andere Leute nicht zu gefährden, ist es Wichtig die Lochscheibe sauber zu halten. Die Scheibe sollte von Hand gereinigt werden. Zunächst werden Fleisch-Rückstände sorgfältig entfernt. Im nächsten Schritt wird die Lochscheibe mit heißem Seifenwasser gereinigt. Anschließend wird diese getrocknet um Korrosion zu vermeiden. Ein Fleischwolf ist nach jeder Benutzung zu reinigen.